Märkischer Motettenkreis Iserlohn

"Collegium Cantorum" 

Iserlohner Orgelsommer






 

29. Iserlohner Orgel-Sommer

Konzert I

Sonntag, 28. August 2016, 18.00 Uhr

Orgelkonzert Matthias Grünert (Frauenkirche Dresden)

Konzert II

Sonntag, 4. September 2016, 18.00 Uhr

Dr. Tobias Gravenhorst (Bremer Dom), Orgel

Märkischer Motettenkreis Iserlohn "Collegium Cantorum"

Leitung: Dr. Wolfgang Besler

Konzert III


Sonntag, 11. September 2016, 18.00 Uhr

Frauenensemble "Choristers" und Vokal-Männerquartett der Chorakademie Dortmund

Leitung und Orgel: Carsten Böckmann, Kantor der Propsteikirche St. Urbanus Gelsenkirchen

Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, Berliner Platz 10

Bundespreisträger der Vokalmusik „Jugend musiziert“ beim 29. Iserlohner Orgel-Sommer

Pressemitteilung
Nach dem fulminanten Auftaktkonzert des Iserlohner Orgel-Sommers am letzten Sonntag mit dem Frauenkirchenkantor Matthias Grünert  mit einer trotz der Hitze großen Besucherschar, steht nun das zweite Konzert des 29. Iserlohner Orgel-Sommers am Sonntag, 4. September 2016, 18.00 Uhr, in der Johanneskirche Iserlohn, Nußberg, mit Dr. Tobias Gravenhorst und dem Märkischen Motettenkreis Iserlohn mit Werken von J. S. Bach, Mendelssohn, Reger u. a. bevor. Gleichwohl ist der Blick schon auf das dritte Konzert des Orgel-Sommers am Sonntag, 11. September 2016, 18.00 Uhr, mit einem besonderen Highlight gerichtet.
Ist schon die bisher bekannte Besetzung mit dem Frauenensemble „Choristers“, Leitung und Orgel Carsten Böckmann, mit Werken von J. S. Bach, Mendelssohn, Faure, Rutter, Martin u. a. ein Garant für ein vielversprechendes Konzert, so ist den Veranstaltern mit der kurzfristigen Verpflichtung des Vokal-Männerquartetts der Chorakademie ein ganz großer Wurf gelungen.
Das Männerquartett, bestehend aus den beiden Tenören Jonathan Robertz (18) und Julius Henning (17) sowie den Bässen Fabian Tingelhoff (18) und Felix Starzonek (18), hat gerade im Mai 2016 beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ mit 24 von 25 möglichen Punkten den ersten Preis gewonnen. Der Mitschnitt des Preisträgerkonzertes in Kassel durch den Hessischen Rundfunk hat belegt, mit welcher Qualität und Stimmtechnik dieses junge Quartett anspruchsvolle Literatur zu Gehör bringt. Bemerkenswert ist, dass sich das Ensemble erst Anfang des Jahres 2015 auf Initiative des Gesangslehrers Jens Hamann gegründet hat. Chorerfahrung haben alle vier schon seit dem 6. Lebensjahr im Knabenchor der Chorakademie Dortmund gesammelt. Nun wird das Männerquartett nach dem Preisträgerkonzert erstmals in der Johanneskirche auftreten und das Orgel- und Chorprogramm des Frauenensembles „Choristers“ ergänzen. Spannend sein wird die Gegenüberstellung der Gruppen, hier ein reines Frauenensemble, dort ein reines „Jung-Männerensemble“. Das Programm des Quartetts beinhaltet Werke von Orlando di Lasso, Wilhelm Nagel (1871-1955), R. V. Williams (1872-1958), Peter Cornelius Wilhelm Nagel (1871-1955) und Hugo Distler.
Ob der Auftritt des Männerquartetts in der Johanneskirche der einzige Auftritt sein wird, kann nicht sicher beurteilt werden, weil zwei Mitglieder nunmehr ihr Medizinstudium aufnehmen werden und die Koordinierung der Probenarbeit schwierig werden wird. Umso mehr können sich die Freunde des Iserlohner Orgel-Sommers darauf freuen, diese Besonderheit genießen zu können.
Auf jeden Fall empfiehlt sich der Kartenkauf im Vorverkauf in der Stadtinformation Iserlohn, Bahnhofsplatz 2, Tel. 02371-2171819/20, PLPHA-Buchhandlung, Iserlohn, Vinckestr. 9-13, Tel. 02371-29397 und Buchhandlung „die kleine“, Iserlohn-Letmathe, Hagener Str. 19, Tel. 02374-10109. Die Konzertkasse ist am 17.00 Uhr geöffnet.